Tierisch viel los!

 

Kippfenster

Geöffnete Kippfenster können für Katzen tödliche Fallen sein. Beim Sprung durchs Fenster können Katzen im unteren Winkel des geöffneten Kippfensters hängen bleiben. Mit Befreiungsversuchen durch Zappeln verschlimmern sie ihre lebensbedrohliche Lage. Je länger und tiefer die Tiere festsitzen, umso grösser ist die Gefahr von Muskelquetschungen, Rückenmarks- und Organverletzungen. Die Folge der Verletzungen können Schmerzen, Lähmungen oder tödliche Blutungen sein.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kippfenster katzensicher zu machen. Öffnen Sie das Fenster und fixieren Sie es so, dass der Kopf der Katze nicht durchkommt oder befestigen Sie ein zusammengerolltes Tuch in der Spalte. Am besten montieren Sie Kippfenstersicherungen mit Gittern, die im Fachhandel erhältlich sind.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Frühling.

<< zurück