Tierisch viel los!

 

Kastration von Katzen

Mit 6 Monaten werden weibliche und männliche Tiere geschlechtsreif. Um unerwünschten Nachwuchs zu verhindern, empfehlen wir, die Kätzinnen vor der ersten Rolligkeit im Alter von 6 Monaten kastrieren zu lassen. Die Kastration hat keinen Einfluss auf das Verhalten oder auf die Fähigkeit, Mäuse zu fangen. Bei der Kastration wird die Bauchhöhle eröffnet und beide Eierstöcke entfernt. Nach 10 Tagen ist die Wunde verheilt.

Es ist sinnvoll, auch die männlichen Katzen mit 6 Monaten zu kastrieren. Sie bleiben häuslicher und kämpfen nicht mit den anderen Katern um die Gunst der weiblichen Tiere. Unangenehm wird es auch, wenn die unkastrierten Kater in der Wohnung markieren, d.h. sie spritzen stark riechenden Urin an Wände und Ecken.

Nach der Kastration wird bei Kätzinnen und Katern das Futter besser verwertet. Wir empfehlen, ein kalorienreduziertes Futter zu füttern. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des Futters.

<< zurück