Tierisch viel los!

 

Flohsaison

Fällt Ihnen auf, dass sich Ihr Tier öfters kratzt oder sich mit den Zähnen im Fell knabbert? Denken Sie daran, es könnten sich Flöhe im Fell eingenistet haben.

Flohsaison ist eigentlich das ganze Jahr. Die Flöhe vermehren sich bei warmen Temperaturen, also auch in der geheizten Wohnung. Flohvorstufen können während Monaten ohne Blutmahlzeit überleben. Bei geeigneten Bedingungen entwickeln sich erwachsene Flöhe, die auch den Menschen befallen können. Nur ein kleiner Teil der Flohpopulation lebt auf dem Tier. Die meisten Flöhe leben auf Schlaf- und Liegeplätzen oder in Teppichen und Bodenritzen. Nicht immer finden Sie die Flöhe auf Ihrem Tier, sondern nur den Flohkot. Das sind dunkle Krümelchen im Fell Ihres Tieres, die sich bei Kontakt mit feuchtem Papier rötlich verfärben.

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl eines geeigneten Präparates gegen Flöhe für Ihr Tier. Wir empfehlen bei Flohbefall die Tiere auch zu entwurmen, denn Flöhe können Bandwürmer übertragen.

<< zurück